PostHeaderIcon Chinesische Tierkreiszeichen

3000 Jahre alt ist die chinesische Astrologie, die Wahrsagekunst, die Charakter und Schicksal des Menschen nicht wie bei uns nach Monaten, sondern nach Mondjahren deutet, die freilich im Laufe der Zeit unseren Sonnenjahren angepasst wurden.
Zwölf chinesische Tierkreiszeichen geben den Jahren ihren Namen. Nach der Legende soll Buddha eines Tages die Tiere zu sich gerufen haben, aber nur zwölf seien gleich zu ihm gekommen: zuerst die Ratte, dann Büffel,Tiger, Hase, Drache, Schlange, Pferd, Ziege, Affe, Hahn, Hund und zuletzt das Schwein. Er habe jedem Tier ein Jahr geschenkt, dem es seinen Stempel aufdrücken durfte. Und so sei es zu dem zwölfjährigen Rhythmus in dem chinesischen Horoskop gekommen.

Es ist erstaunlich, wie viel charakterliche Bindung oft Menschen eines Geburtsjahres haben. Warum sollte also nicht die These der chinesischen Astrologen auch richtig sein, dass alle zwölf Jahre ein ähnlicher Menschentyp geboren werde? Die Buddha-Legende von der Entstehung der zwölf chinesischen Tierzeichen hört sich fantastisch an, doch kann ihr Wahrheitsgehalt aus der Geschichte der altchinesischen Astrologie nachgeprüft werden. Vor der Ein-pendelung auf die Zahl 12 gab es nämlich 27 Bilder des Mondtierkreises, die wiederum aus den 36 Bildern der Sternheerführer entstanden sind, denen nach Auffassung der altchinesischen Wahrsager je ein Tier zugeordnet war. Erst mit der dann erfolgten Anpassung des Mondjahres — es beginnt zwischen Mitte Januar und Mitte Februar - an unser Sonnenjahr entwickelten sich aus den 27 Mondzeichen die zwölf Tierzeichen.

So ganz einfach machen sich die chinesischen Astrologen die Berechnung der Horoskope natürlich nicht. Zwar beziehen sie die These von den guten und Schlechten Jahren der einen Menschentypen im chinesischen Tierkreis in ihre Berechnungen ein, doch haben sie auch noch genauere Deutungsfaktoren zur Hand. Da sind die fünf Elemente Wasser, Metall, Feuer, Holz und Erde, die In der Reihenfolge fui die Planeten Merkur, Venus, Mars, Jupiter und Saturn stehen. Sie nehmen ebenfalls Einfluss auf das Schicksal des Einzelindividuums wie die zehn Himmelszeichen, die sich aus „Yang", der Sonne, und „Ying", dem Mond, aber auch aus der Betrachtung der Sternkonstellationen ergeben. Doppelwochen und Doppelstunden der Geburt ziehen den Kreis schließlich so eng, wie er sich bei der in westlichen Ländern gebräuchlichen Astrologie aus den Planetenstellungen und den Aszendenten zur Geburtsstunde ergibt.

Das alles können die chinesischen Sterndeuter und Wahrsager dicken Nachschlagewerken entnehmen. Den Leser dieses Buches mag es verwirren; deshalb stellten wir neben das gültige Charakterbild der in den einzelnen zwölf chinesischen Tierzeichen Geborenen als Einengung eine Kombination mit den bei uns üblichen Sternbildern vom Widder bis zu den Fischen. Man könnte dieses Bild noch mehr verfeinern, wenn man die im Chinesischen gebräuchliche Doppelstunde der Geburt hinzunähme. Nach Meinung der chinesischen Astrologen kommt es für den einzelnen Menschen nämlich darauf an, zu welcher Doppelstunde des Tages er geboren wurde. Und diese Doppelstunden sind wieder einem Tierbild zugeordnet.

Im Einzelnen sieht das dann so aus: Von 23 bis 0:59 Uhr herrscht die Ratte, von 1 bis 2:59 Uhr der Büffel, von 3 bis 4:59 Uhr der Tiger, von 5 bis 6:59 Uhr der Hase, von 7 bis 8:59 Uhr der Drache, von 9 bis 10:59 Uhr die Schlange, von 11 bis 12:59 das Pferd, von 13 bis 14:59 Uhr die Ziege, von 15 bis 16:59 Uhr der Affe, von 17 bis 18:59 Uhr der Hahn, von 19 bis 20:59 Uhr der Hund und schließlich von 21 bis 22:59 Uhr das Schwein.

Machen Sie doch einmal das kleine Spiel mit! Sie sind — angenommen — am 14.5.1931 um 11:42 Uhr morgens geboren. Dann kamen Sie nach dem chinesischen Horoskop im Jahr der Ziege zur Welt und haben die Charaktermerkmale, die im Kapitel „Die artige Ziege" nachzulesen sind. Nach der bei uns gebräuchlichen Astrologie sind Sie aber auch im Sternzeichen Stier geboren, haben also sicher auch Charaktermerkmale aus diesem Zeichen mitbekommen, was Sie speziell über die Ziege erfahren können.

Für eine individiuelle Beratung nehmen Sie bitte unseren Astroservice in Anspruch. Sie werden überzeugt sein, dass eine seltsame Übereinstimmung in den Charakteranlagen von Menschen gegeben ist, die unter einem gleichen, bestimmten Tierzeichen geboren wurden.

1 Schwein
2 Hund
3 Hahn
4 Affe
5 Ziege
6 Pferd
7 Schlange
8 Drache
9 Hase
10 Tiger
11 Büffel
12 Ratte